Update: BGH Urteil zur Klarstellung des Personenbezugs von dynamischen IP-Adressen

Am 20.10.2016 urteilte der Europäische Gerichtshof, dass dynamische IP-Adressen als personenbezogen einzustufen sind. Der BGH ist mit seinem Urteil vom 16.05.2017 der Entscheidung vom EuGH gefolgt. Die Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationssicherheit, Andrea Voßhoff, begrüßt diese Entscheidung. Das Urteil finden Sie hier. Gerne informieren wir Sie näher zu diesem Thema.