Beschäftigtendatenschutz

Beschäftigtendatenschutz (Arbeitnehmerdatenschutz)

Nicht erst seit der Novellierung des BDSG im September 2009 beschäftigt der Beschäftigtendatenschutz (Arbeitnehmerdatenschutz) die Wirtschaft ebenso wie die Arbeitsgerichte. Die diversen Problemfelder, vor allem im Bereich der Protokollierung von Mitarbeiterdaten aber auch die Gefahr einer unzulässigen Leistungs- und Verhaltenskontrolle durch technische Einrichtungen, führen immer öfters zu gerichtlichen Auseinandersetzungen.

Andererseits ist die Abgrenzung einer erforderlichen Ermittlung beispielsweise aus Compliance-Gründen gegenüber einer unzulässigen Arbeitnehmerüberwachung von zunehmender Bedeutung. Dies wird durch die erwartete erneute Novellierung des BDSG wohl noch komplizierter werden.

Welche Möglichkeiten bestehen, hier konkrete Regelungen im Unternehmen zu treffen und wo möglicherweise weiterer Handlungsbedarf vorliegt, sollte im Rahmen einer Analyse ermittelt werden. Dabei sind selbstverständlich die bereits vorliegenden Regelungen und Vereinbarungen auf ihre Datenschutzkonformität zu prüfen.

Aufgrund der umfassenden Erfahrungen der ds²-Berater aus zahlreichen vergleichbaren Projekten können Sie von uns bewährte Praxislösungen mit hoher Akzeptanz bei Mitarbeitern bzw. der Mitarbeitervertretung erwarten.

Weitere detaillierte Informationen sowie mögliche Lösungsansätze zu diesem Thema erhalten Sie telefonisch unter 0800-9513632.