DS-GVO – Neues Kurzpapier der Datenschutzkonferenz veröffentlicht

Die Datenschutzkonferenz der unabhängigen Datenschutzaufsichtsbehörden des Bundes und der Länder (DSK) veröffentlicht seit Anfang Juli 2017 in lockerer Folge Kurzpapiere als erste Orientierung, wie nach Auffassung der DSK die Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) im praktischen Arbeiten angewendet werden sollte. Hier geht es zum 4. Kurzpapier (Orientierung zur Datenübermittlung in Drittländer für den nicht-öffentlichen Bereich). Das Kurzpapier beschäftigt sich mit den Möglichkeiten, wie gemäß Artt. 44–49 DS-GVO ein rechtmäßiger Datentransfer in Länder außerhalb der EU bzw. des EWR sicherzustellen ist. Sie finden die vier bisher veröffentlichten Kurzpapiere (u.a. auch) auf der Seite des Landesbeauftragten für den Datenschutz Sachsen-Anhalt: https://datenschutz.sachsen-anhalt.de/informationen/internationales/datenschutz-grundverordnung/auslegungshilfen-zum-neuen-datenschutzrecht/ Diese Kurzpapiere steht alle … weiterlesen>>

DS-GVO – Wichtige Handlungsfelder für Unternehmen

Die Herangehensweise an die Phasen der Umsetzung in der Praxis mittels gebündelter Maßnahmenpakete wurde am 14.07.2017 im Bundesministerium des Innern in Berlin anlässlich der BMI-Veranstaltung „Sind Sie / die KMU bereit für die Datenschutz-Grundverordnung und das neue Bundesdatenschutzgesetz?“ in einem Vortrag zum Thema „DS-GVO – Wichtige Handlungsfelder für Unternehmen“ von Thomas Spaeing (Geschäftsführer ds² Unternehmensberatung GmbH & Co. KG) als Vorstandsvorsitzender des Berufsverbands der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) e.V. vorgestellt. Dieser Vortrag ist online verfügbar unter: https://www.bvdnet.de/ds-gvo-wichtige-handlungsfelder-fuer-unternehmen/ bzw. unter dem Direktlink: BMI-Handlungsfelder-für-Unternehmen_Präsentation_BvD_Thomas-Spaeing Haben Sie Fragen zur Umsetzung der Anforderungen aus der Datenschutz-Grundverordnung und aus dem neuen Bundesdatenschutzgesetz zum 25.05.2018? Sprechen Sie uns an, wir … weiterlesen>>

DS-GVO: Englische Prüfungsfragen der Datenschutzaufsichtsbehörde

Anfang Juli hat das LDA Bayern nachgelegt und seinen Fragebogen auf Englisch veröffentlicht (https://www.lda.bayern.de/media/gdpr_questionnaire.pdf). Am 24.05.2017 hatte das BayLDA ein Jahr vor dem Anwendungszeitpunkt der DS-GVO (24.05.2017, Halbzeit auf dem Weg zum europäischen Datenschutzrecht) durch diesen Fragebogen vielen Unternehmen die Möglichkeit gegeben, selbst den bisherigen Stand der Anpassungstätigkeiten an die DS-GVO zu überprüfen. Mit diesem Fragebogen (https://www.lda.bayern.de/media/dsgvo_fragebogen.pdf) können sich Verantwortliche oder Auftragsverarbeiter einfach vor Augen führen, welche Fragestellungen ab dem 25.05.2018 bei unzureichender Beantwortung zu erheblichen Sanktionen führen können. Unternehmen sind mitunter Bestandteil internationaler Konzernstrukturen, hier ist es hilfreich, im englischsprachigen Ausland ein vergleichbares Werkzeug zur Hand zu haben. Umso … weiterlesen>>

BDSG n.F. / DSAnpUG-EU im Bundesgesetzblatt veröffentlicht

Am 05.07.2017 wurde im Bundesgesetzblatt Nr. 44 das Gesetz zur Anpassung des Datenschutzrechts an die Verordnung (EU) 2016/679 und zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/680 (Datenschutz-Anpassungs- und -Umsetzungsgesetz EU / DSAnpUG-EU) veröffentlicht. Dieses enthält in Artikel 1 das Bundesdatenschutzgesetz in der Fassung, die ab dem 25.05.2018 in Kraft tritt. Bisher scheint sich die Schreibweise BDSG n.F. durchzusetzen. Das BDSG n.F. enthält, wie schon bereits die letzten veröffentlichten Versionen (Kabinettsbeschluss, danach noch Änderungen durch den Bundesrat etc.) gezeigt hatten, u.a. Regelungen zur Videoüberwachung, zur Benennpflicht für nichtöffentliche Stellen und zur konkreten Umsetzung von Sanktionen nach der DSGVO. In Artikel 7 wird … weiterlesen>>